Marc Jung · HOLY GEIST, 2018

MARC JUNG · Palmen aus Beton

Ausstellung vom 26. August bis 26. Oktober 2019 in der Galerie im Kloster, Kunstverein Ribnitz-Damgarten e.V.


Einführung Künstlergespräch mit Marc Jung und Ronald Koch

Die Arbeit von Marc Jung ist charakterisiert durch einen Kampf zwischen Regeln und Anarchie, Harmonie und Zerstörung. Er kombiniert den Dreck der Straße mit den konzeptionellen Theorien des Universums der Bildenden Kunst und sprengt dabei jegliche traditionellen Genregrenzen.
Jung ist ein totaler Realist, der den "alltäglichen Wahnsinn" zu seinem Thema gemacht hat und diesen auf eine sehr eigene sarkastische und ironische Art und Weise darstellt.
Marc Jung, geboren 1985 in Erfurt, lebt und arbeitet in Erfurt und Berlin.
Er studierte Kunst an der Bauhaus-Universität in Weimar, der Akademie der Bildenden Künste in Wien und absolvierte sein Meisterschüler-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.
Marc Jung versucht, in den unterschiedlichsten Medien von Zeichnung, Malerei, Objekten und Installationen und mit experimentierfreudigen Überarbeitungen, zahlreiche Genregrenzen infrage zu stellen, sie auch zu ignorieren, zu bekämpfen und akzeptiert dabei doch den etwaigen Verlust oder die Niederlage.

Ausstellung vom 25. August bis 26. Oktober 2019

Hinweis: KUNST HEUTE Tage der zeitgenössischen Kunst in MV 3. bis 6.10.2019
Galerie im Kloster, Sonnabend, den 5.10.2019 um 15 Uhr
Buchpremiere und Künstlergespräch mit Henry Günther (Künstlerbücher)

Weitere Informationen

Newsletter | Impressum | Kontakt | Mitglieder Login