Kalkül und Phantasie

25.07. - 31.12.2021

Helmut Senf, o.T., 2019, Öl auf Leinwand, 60 x 60 cm

Zu diesem Thema hat das Museum Helmut Senf, der in Sassnitz auf Rügen lebt, eingeladen. Helmut Senf gehört zu den wenigen Vertretern konstruktiv-konkreter Kunst, deren Schaffen sich in der DDR entwickelte. „Die modulare Ordnung der geometrischen Bildwelt von Helmut Senf wird durch das Quadrat bestimmt, gesetzt in aller Regel bereits durch das Bildformat. Während alle anderen Farben als Flächen wirksam sind, kommt dem Weiß eine räumliche Qualität zu. Es eröffnet die dritte Dimension. Linien oder Balken zertrennen die flächigen Elemente, spalten und verbinden zugleich ... sie zeigen, wie die getrennten Teile dennoch zusammengehören und eine geometrische Entität bilden – ein ästhetisches Grundprinzip, das Senfs malerisches Schaffen durchzieht und zugleich vorrangiges Thema seiner Stahlskulpturen ist.“ (Regina Erbentraut)

Die Arbeiten von Helmut Senf den Werken von Walter Kröhnke gegenüberzustellen erscheint  besonders reizvoll, gerade weil sie auf den ersten Blick sehr gegensätzlich sind.

Walter Kröhnkes Bilder gründen auf real erlebter Landschaft. Zunächst entstanden Skizzen vor Ort, später größere Zeichnungen und Ölbilder, in denen er intensiv und wohlüberlegt mit dynamisch gegliederten Flächen und Strukturen die gesehene Realität frei bildnerisch, adäquat umsetzte.

Die bewusst gebaute, ausgeglichene Komposition, die ihren besonderen Reiz daraus bezieht, dass ihr eine scheinbar unlogische Irritation Spannung verleiht, ist es, was beiden Künstlern gemeinsam ist.

Museum Atelierhaus Rösler-Kröhnke
Drei Künstlergenerationen unter einem Dach

18225 Kühlungsborn
Schlossstraße 4
Tel.: +49 38293-15339
Fax: +49 38293-15339
URL: www.museum-atelierhaus-roesler-kroehnke.de
E-Mail: info@anka-kroehnke.de

Öffnungszeiten während der Ausstellungen
Fr–So von 11–18 Uhr und nach Vereinbarung

Zur Übersicht Termine

Newsletter | Impressum | Kontakt | Mitglieder Login