View Online
 

5. DIGITALER KUNSTSALON 2021

5. Digitaler Kunstsalon 2021 auf Schloss Plüschow

auf Schloss Plüschow am 5. Mai 2021 um 19 Uhr mit der Kunsthistorikerin, Autorin und Kuratorin Christina May (Schwerin)


boxing and unboxing – Kuratieren zwischen Kunst und Kulturgeschichte


Wo besteht die Grenze zwischen Kunst und Dokumentarischem? Welche Erkenntnisse bringt der kunsthistorische Blick auf scheinbar ganz Alltägliches?

Christina May stellt anhand ihrer Ausstellungsprojekte ihre interdisziplinäre kuratorische Arbeitsweise vor, die Kulturgeschichte und Kunst nebeneinanderstellen, um zu schauen was passiert. Ihre Ausstellung „Alte Meister, junge Meister – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens“ wird ab August 2021 im Schleswig-Holstein-Haus gezeigt. „Gehäuse / Gefüge“ war 2018 im Schweriner Kunstverein zu sehen. Sie diskutiert dabei die Potentiale und Gefahren von Kunst in Nachbarschaft zu historischen Exponaten und Dokumentarfilm und -fotografie. Wie gelingt dabei der Prozess des Unboxing mithilfe einer Ausstellung, das Sichtbarmachen verborgener Kontexte und Netzwerke?

„Wenn eine Maschine reibungslos läuft wenn eine Tatsache feststeht, braucht nur noch auf Input und Output geachtet zu werden, nicht mehr auf ihre innere Komplexität. Daher das Paradox: je erfolgreicher Wissenschaft und Technik sind, desto undurchsichtiger und dunkler werden sie.“ (Bruno Latour, Die Hoffnung der Pandora, 2000)

Moderation: Miro Zahra, Künstlerin und Kuratorin (Schloss Plüschow)

In Zeiten von Corona leidet die Kunst und Kultur durch zwischenzeitliche Lockdowns besonders, da es kaum Möglichkeiten gibt, Kunst und Kultur live zu erleben. Auch der Austausch zwischen den kulturellen Akteur*innen und dem Publikum ist kaum möglich, obwohl natürlich weiterhin Ausstellungsprojekte geplant und realisiert werden, Kunst produziert wird und an künstlerischen Projekten weiter gearbeitet wird. Um dieser prekären Lage entgegen zu wirken, wollen wir mit Hilfe von digitalen Medien die Kommunikation und direkte Begegnungen zwischen den Kulturschaffenden und dem Publikum ermöglichen. Alle drei Wochen wird ein „Digitaler Kunstsalon auf Schloss Plüschow“ veranstaltet, in dem jeweils eine künstlerische Position, Persönlichkeit und Werk vorgestellt wird. Die Veranstaltung dauert etwa zwei Stunden.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir Sie sich bei uns kurz per E-mail anzumelden, damit wir Euch/Ihnen die Zugangsdaten zum Zoomvideomeeting zukommen lassen können.

mail@plueschow.de

Die "Digitalen Kunstsalons" werden aufgezeichnet, dokumentiert und weiter bearbeitet, um sie auf der Internetseite des Künstlerhauses für ein noch breiteres Publikum zur Verfügung zu stellen. Wer nicht mit der Aufzeichnung einverstanden ist, kann leider nicht teilnehmen.

Kurzvita: Christina Katharina May ist promovierte Kunsthistorikerin und arbeitet als Kuratorin und Autorin zu Kunst und zu Architekturtheorie im 20. und 21. Jahrhundert. Aktuell kuratiert sie eine Ausstellung über den Boxclub Traktor Schwerin. Für ihre Doktorarbeit über modernes und zeitgenössisches Zoo Design erhielt sie den internationalen Nachwuchsförderpreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, den Theodor-Fischer-Preis 2020. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin arbeitete sie für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock, das Kunstmuseum Ahrenshoop, als wissenschaftliche Volontärin für das Staatliche Museum Schwerin/Güstrow/Ludwigslust sowie als Projektleitung des Künstlerbundes MV im BBK.

www.ckmay.de

Das Projekt wird durch die Ehrenamtsstiftung MV und den Landkreis Nordwestmecklenburg gefördert.

 
 
 
 
Newsletter des Verbandes der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sie erhalten diesen Newslett er, auf Grund Ihrer Anmeldung. Sofern Sie diese Mail versehentlich erhalten, bitten wir um Entschuldigung. Falls Sie keine weitere Newsletter erhalten wollen, nutzen Sie den nebenstehenden Link: Vom Newsletter abmelden