Das Foto zeigt von links nach rechts Detlef Elss (neu gewählter Schatzmeister), Monika Müller (neu gewählte Vorsitzende) und den bisherigen Vorsitzenden Dr. Sebastian Retzlaff, der zu den Gründungsmitgliedern des Kunstvereines Schwerin zählt.

NEUER VORSTAND

Der Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin e.V. feiert sein 20-jähriges Jubiläum und ist mittlerweile als ein Forum für zeitgenössische bildende Kunst etabliert. Seit 2002 wurden mehr als 120 Ausstellungen und viele Projekte realisiert, die Aufsehen erregten und die Kunst- und Kulturszene der Landeshauptstadt bereichern.


Der bisherige Vorsitzende Dr. Sebastian Retzlaff trug entscheidend zum Erfolg des Vereins und zur Umsetzung von Ausstellungen und Projekten bei. 20 Jahre lang engagierte er sich ehrenamtlich für die zeitgenössische Kunst in der Kunsthalle im E-Werk der Landeshauptstadt. „Die Gespräche mit Künstlern über ihre Sicht der Welt und ihre Arbeit und die Begegnungen mit Gleichgesinnten sowie den Besuchern unserer Ausstellungen waren sehr bereichernd und interessant. Ich danke all den Mitstreitern der ersten Jahre, als der Kunstverein noch keinen festen Ort hatte und wünsche mir, dass der Kunstverein sein Profil aufrecht erhält, gleichzeitig in der Stadt und im Land noch mehr Wirkung erzielen wird.“

Seine Nachfolge tritt Monika Müller an. Sie ist davon überzeugt, dass in künstlerischen Strategien wertvolle Impulse für gesellschaftliche Entwicklungen verarbeitet werden. Daraus erwachsen in anderen gesellschaftlichen Bereichen wie Bildung, Erziehung, Ökologie partizipative Strategien bis hin zu Quartiersmanagement, die die Schaffung von Kommunikationsräumen in der Stadt ermöglichen. „Kunst ist ein wichtiger Motor für ein Denken in und an gesellschaftlichen Alternativen. Die Ausstellungen bieten immer wieder die Chance sich mit aktuellen, spannenden Thematiken auseinanderzusetzen“ ist Monika Müller überzeugt. Der Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin e.V. soll weiterhin eine Institution sein, die diesen freien Ansatz fördert.

„Maßgeblich lebt der Verein vom Engagement seiner Mitglieder. Mit regelmäßigen Ausstellungseröffnungen, Rundgängen, Vorträgen, Lesungen, Konzerten und Reisen wollen wir den offenen Dialog rund um die Kunst verstärken.“ Der Verein hat mehrfach erfolgreiche Ausstellungsprojekte an verschiedenen Orten in der Stadt realisiert. Neben der Bespielung der Kunsthalle im E-Werk mit einem kontinuierlichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm will der Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin e.V. in den kommenden Jahren in Kooperation gezielte öffentlich wirksame Initiativen aufgreifen die geeignet sind, besonderes junge Menschen anzusprechen. Die Räume der Kunsthalle bieten auf großer Fläche in industriellem Ambiente ideale Voraussetzungen, um ein anspruchsvolles Programm junger Positionen der Bildenden Kunst in Schwerin fortzusetzen.

Weitere Informationen

Newsletter | Impressum | Kontakt | Mitglieder Login