WINTERSALON 2018 Galerie Kristine Hamann

WISMAR BRAUCHT FRISCHE KUNST!

Wintersalon in der Galerie Kristine Hamann


Kunst unter 1000 Euro, so lautet das Motto des Wintersalons, der am Freitag, den 7. Dezember, in der Galerie Kristine Hamann an der Schweinsbrücke eröffnet wird. Das Besondere an diesem Salon ist zum einen die künstlerische Vielfalt und Qualität zu einem erschwinglichen Preis. Zum anderen sollen fünf Prozent des Erlöses an die Galerie Hinter dem Rathaus in Wismar gehen. Die Galeristin Kristine Hamann erfuhr aus der Presse, dass die Galerie Hinter dem Rathaus in Schwierigkeiten steckt, und möchte so ein Zeichen setzten und unterstützen.

„Kunst kann nur entstehen, wenn sie von Menschen gemacht wird. Sie findet ihre Anerkennung darin, dass sie uns einen anderen Blick auf die Welt gibt. Sie erreicht die Menschen, wenn sie von Vermittlern zugänglich gemacht wird. Und sie kann bewahrt werden, wenn sie gekauft wird, ob von öffentlichen Institutionen, privaten Liebhabern, Sammlern oder Unterstützern. Nur so ist ihr Platz in der Zukunft gesichert. So können Generationen den Weg der Kunst nachvollziehen und Vermittler können die Arbeit des Künstlers fortsetzen. Die Verantwortung trägt nicht die Kunst, sondern sie liegt in jedem Einzelnen von uns. Mir ist es ein Anliegen zu zeigen, dass Wismar eine Galerienlandschaft braucht. Eine nach vorne strebende Stadt wie Wismar, sollte sich kulturell und offen zeigen. Wir sind keine kleine Hafenstadt, wir sind eine moderne und attraktive Stadt und dazu gehört Kunst, nicht nur in den Galerien, sondern auch in den Haushalten. Die Galerie Hinter dem Rathaus ist das Urgestein der Wismarer Kunstlandschaft und ich sehe den Neuerungen, die diese Galerie in Zukunft erfahren wird, neugierig entgegen. Ich hoffe auf eine Verjüngungskur und kann mir gut vorstellen, dass wir uns gemeinsamen Projekten widmen werden. Je mehr Galerien eine Stadt hat, desto attraktiver wird sie. Also schaffen wir gemeinsam ein Bewusstsein. Wismar braucht frische Kunst und, wenn möglich, mit internationalen Berührungspunkten“, so Kristine Hamann.

Gezeigt werden im Wintersalon viele unterschiedliche Werke kleineren bis mittleren Formates. Einerseits Werke der Künstler aus dem Galerie-Portfolio von Kristine Hamann, dazu gehören Sebastian Menzke, Sven Ochsenreither, Rayk Goetze, Thomas Riess, Kirk Sora, um einige zu nennen. Ebenso wurden Gastkünstler eingeladen. Darunter die Hamburger Maler/-innen Peter Nikolaus Heikenwälder und Svenja Maaß. Aber auch die 1981 in Neubrandenburg geborene Künstlerin Linda Perthen, die kürzlich den Kunstpreis Rostock 2018 erhielt. Aktuell sind ihre Werke in der Kunsthalle Rostock zu sehen.

---

Eröffnet wurde der Salon von Bürgermeister Thomas Beyer am 7. Dezember 2018 um 20 Uhr.
Einige Künstler sind anwesend. Alle Interessierten sind eingeladen. Wer gerne mit dem Kunstsammeln beginnen möchte, kann hier einen guten Einstieg finden. Bereits ab 250 Euro sind Werke zu bekommen.

---

Achtung!
Von Dezember 2018 bis März 2019 Winteröffnungszeiten:
Montag – Donnerstag 13 – 18 Uhr
Samstag 11 – 15 Uhr

Weitere Informationen

Newsletter | Impressum | Kontakt | Mitglieder Login