View Online
 

ZUR PAARUNG BEREIT · 32 KÜNSTLER AUS 2 KUNSTVEREINEN IM DIALOG

Paarung Wismar Rostock Kunstvereine

Ausstellung vom 22. Januar bis 8. März 2020 im Kunstverein zu Rostock


Einführung
Brigitte Neugebauer-Winkler, Vorsitzende des Wismarer Künstler und Kunstfreunde e.V. / Musik: Hagen Stüdemann

Zwei Kunstvereine sind „zur Paarung bereit“ und schließen sich zu einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt zusammen.
Per Losverfahren wurden je eine Künstlerin/ein Künstler aus Wismar und aus Rostock ausgewählt, um gemeinsam einen Beitrag zur Ausstellung zu erarbeiten. Dabei war es den Paaren freigestellt zu welchem Thema oder in welcher Form die Zusammenarbeit stattfindet. Ziel des Ausstellungsprojektes ist es, die Vernetzung innerhalb der regionalen Künstlerszene zu erweitern sowie neue Sicht- und Arbeitsweisen in der gemeinsamen Arbeit zu entdecken.
Die Ergebnisse werden in zwei parallelen Ausstellungen in Wismar und Rostock gezeigt. Zu sehen sind künstlerische Gegenüberstellungen, Arbeiten zu einem gemeinsam gewählten Thema oder Fusionen von Techniken und Genres.

Ausstellende Künstler Rostock

FELIX FUGENZAHN – LENA BIESALSKI
ARNE BOYSEN – WILKO HÄNSCH
HELGA MANOWSKI – UDO RICHTER
STEFFI BÖTTCHER – ANDRE VAN UEHM
WOLFGANG BERGT – KAREN CLASEN
MARIA ELISE RÄUBER – HANS WILFRIED SCHEIBNER
CHRISTOPH CHCIUK – TILL DAUS


Ausstellende Künstler Wismar

ANNA MARIA NAPP – WOLFGANG FRIEDRICH
SUSANNE GABLER – PETRA STEEGER
KLAUS DIETER STEINBERG – CHRISTOPH KNITTER
JAN WITTE-GROPIUS – UTA RUPPERT
HENRY WALINDA – SUSANNE LILIENTHAL
MARKUSZ SCHÖNE – GRIT SAUERBORN
BERNADETTE ROOLF – ANNELIES STÜRZEKARN
CHRISTIAN SCHÖNWALDER – BARBARA KINZELBACH

Ausstellung vom 22. Januar bis 7. März 2020 in der Galerie Hinter dem Rathaus / Einführung: Thomas Häntzschel, Vorsitzender des Kunstvereines zu Rostock e.V. / Musik: Duncan O' Ceallaigh


 
 
 
 
Newsletter des Verbandes der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sie erhalten diesen Newslett er, auf Grund Ihrer Anmeldung. Sofern Sie diese Mail versehentlich erhalten, bitten wir um Entschuldigung. Falls Sie keine weitere Newsletter erhalten wollen, nutzen Sie den nebenstehenden Link: Vom Newsletter abmelden