View Online
 

SONNENFLUTEN, SCHATTENBURGEN

Ausstellung bis 25. November 2018 im Kunstmuseum Ahrenshoop


Das Kunstmuseum Ahrenshoop eröffnet zwei neue Sammlungspräsentationen und zeigt Werke aus der Zeit ab 1945 und 1968 in zwei Sälen. Im Mittelpunkt steht dabei zum einen die Kunst ab 1945, zum anderen die Kunst ab 1968.

Die Sammlung Kunstmuseum Ahrenshoop hält ein breites Panorama an Künstlerpositionen aus der Zeit nach 1945 bereit. Dabei steht die gesamte Küstenregion von Fischland-Darß bis Usedom im Fokus. Werke von Künstlern, die über Jahre hier lebten, stehen neben solchen der sporadischen Malgäste. Darunter waren junge Maler, die wie die halleschen um Ulrich Knispel auf teils eklatante und konfliktreiche Weise die Kunstgeschichte der frühen DDR mit schrieben. Darunter waren aber auch im „Formalismusstreit“ jener Zeit in ein zweites Abseits gerückte Verfemte des Naziregimes, wie der Berliner Wolfgang Frankenstein oder der Dresdener Edmund Kesting.
Im Laufe der Jahrzehnte waren Vertreter aller wichtigen Zentren und Strömungen ostdeutscher Kunst seit 1945 in Ahrenshoop präsent.

Es spricht zur Eröffnung: Dr. Katrin Arrieta, Künstlerische Leiterin des Kunstmuseums Ahrenshoop

Laufzeit: bis 25. November 2018

---

 
 
 
 
Newsletter des Verbandes der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sie erhalten diesen Newslett er, auf Grund Ihrer Anmeldung. Sofern Sie diese Mail versehentlich erhalten, bitten wir um Entschuldigung. Falls Sie keine weitere Newsletter erhalten wollen, nutzen Sie den nebenstehenden Link: Vom Newsletter abmelden