View Online
 

KLAUS MÖLLERS

Klaus Möllers Galerie im Kloster RDG

Die Galerie im Kloster bleibt vorübergehend wegen Gefahr der Infektionsausbreitung geschlossen.


Klaus Möllers, geboren 1952 in Essen, wird zu vielen seiner Bilder auf Reisen angeregt. Die Bewegung in der inneren und der äußeren Welt hält er in abendlichen schnellen Skizzen fest, die oft der Kristallisationspunkt neuer Bilder sind – ein Grenzbereich zwischen Realität zitierendem Tagebuch und Tagesresten, wie sie in Träume eindringen. Wehende grüne Stoffbahnen treten in Wechselbeziehung zur kargen persischen Landschaft, ein blau gefütterter Koffer öffnet sich über schneebedeckter Bergkette oder mächtige Schiffsrümpfe wölben sich im Trockendock … Dabei ist Klaus Möllers Malerei nie „Landschaft“. Immer, wenn sich eine wiedererkennbare Vedute zu konkretisieren scheint, wird diese eingefangen von Abstraktion. Schnelle Pinselschwünge schaffen ihren eigenen Raum, ohne vorhandenen Raum darzustellen.

Zur Ausstellungseröffnung

Künstlergespräch mit Gabi Raskop – Galerieleiterin mit dem Künstler Klaus Möllers
Musik von Momoka Ohara – Violine, HMT Rostock

 
 
 
 
Newsletter des Verbandes der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sie erhalten diesen Newslett er, auf Grund Ihrer Anmeldung. Sofern Sie diese Mail versehentlich erhalten, bitten wir um Entschuldigung. Falls Sie keine weitere Newsletter erhalten wollen, nutzen Sie den nebenstehenden Link: Vom Newsletter abmelden