View Online
 

Hiroyuki Masuyama

1818 | 2018 200 Jahre Hochzeitsreise Caspar David Friedrich Ausstellungen im CIRCUS EINS und in der Kapelle Kasnevitz 16.06. bis 26.08.2018

Eröffnung am 16. Juni 2018

12 Uhr Eröffnung Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
17 Uhr Eröffnung CIRCUS EINS
19 UHR Eröffnung KAPELLE KASNEVITZ

Die Ausstellung findet zum Jubiläum „200 Jahre Hochzeitsreise – Caspar David Friedrich“ statt. Weitere Standorte sind das Pommersche Landesmuseum in Greifswald und das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL. Das Jubiläum mit zahlreichen weiteren Veranstaltungen wird vom Tourismusverband Vorpommern organsiert, der auch das Netzwerk „natürlich romantisch“ betreut. Es wird durch den Vorpommern-Fonds des Parlamentarischen Staatssekretärs Patrick Dahlemann gefördert.

CIRCUS EINS zeigt digitale Fotocollagen von Hiroyuki Masuyama zu Werken Caspar David Friedrichs. Zur Einführung spricht Michael Freitag, der Direktor Lyonel-Feininger-Galerie Museum für grafische Künste, Quedlinburg. Patrick Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär Vorpommern und Tilo Braune, Vorsitzender des Tourismusverbandes Vorpommern werden ein Grußwort zum Jubiläum „200 Jahre Hochzeitsreise – Caspar David Friedrich“ halten. 

KAPELLE KASNEVITZ
VIVIT
Mit seiner Installation in der Kapelle Kasnevitz bezieht Hiroyuki Masuyama sich auf die Geschichte des Gebäudes und die Inschrift über seinem Eingang. Die Kapelle an der St. Jacobs-Kirche wurde 1957 gebaut. Sie diente dazu, Verstorbene aufzubahren, damit Familienmitglieder und Freunde Abschied nehmen konnten, aber auch um den Leichnam bis zur Beerdigung zu verwahren.

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
Schon um 12 Uhr findet im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL die Eröffnung zur Präsentation seines Werkes "Kreidefelsen auf Rügen" statt. Hiroyuki Masuyama ist zur Eröffnung am 16. Juni an beiden Standorten anwesend.

 

 

 
 
 
 
Newsletter des Verbandes der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sie erhalten diesen Newslett er, auf Grund Ihrer Anmeldung. Sofern Sie diese Mail versehentlich erhalten, bitten wir um Entschuldigung. Falls Sie keine weitere Newsletter erhalten wollen, nutzen Sie den nebenstehenden Link: Vom Newsletter abmelden