View Online
 

BALTIC ART WEEKEND FÜR GEGENWARTSKUNST

BALTIC ART WEEKEND Kunsthalle Rostock 2019

10. bis 12. Mai 2019 in der Kunsthalle Rostock


Galerien und Kunstvereine in M-V stellen sich vor

Insgesamt 13 Galerien und Vereine für zeitgenössische Kunst, die ihren Hauptsitz in M-V haben, werden sich erstmalig gemeinsam in der Kunsthalle Rostock präsentieren. Am Wochenende vom 10. bis 12. Mai 2019 können Besucher sich über die Kunstlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns informieren, in einen Dialog mit Galeristen und Künstlern kommen und regionale und überregionale Kunst erwerben.

Teilnehmende Galerien und Vereine haben sich im Vorfeld beworben und wurden von einer kompetenten Jury geprüft und ausgewählt. In den kommenden Jahren soll sich diese wichtige Kunstveranstaltung in unserer Region etablieren und zu einem weiteren kulturellen Highlight werden. In diesem Jahr nehmen Teil: Galerie Joost van Mar, Susanne Burmester Galerie, Galerie Schwarz, Galerie Hartwich, Galerie Born Darß+Berlin, Galerie wolkenbank kunst+räume, Galerie Kristine Hamann, Galerie STP, Galerie Orangerie Heiligendamm, Galerie A.G., Kunstverein zu Rostock e.V., Künstlerhaus Schloss Plüschow e.V. und pro kunsthalle e.V.

Das Baltic Art Weekend findet unter Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums Mecklenburg-Vorpommern statt.

---

PROGRAMM

Freitag, 10. Mai 2019
Geführter Rundgang um 14 Uhr – Mitarbeiter der Kunsthalle Rostock stellen bei einem Gang durch das Haus die Galerien und Vereine vor.
Künstler-/Galeristentalk 15 Uhr – Uwe Neumann, Leiter der Kunsthalle Rostock, spricht mit anwesenden Galeristen über ihre Arbeit und die Kunstwelt in Mecklenburg-Vorpommern.
Geführter Rundgang 16 Uhr

Samstag, 11. Mai 2019
Geführter Rundgang 14 Uhr
Künstler-/Galeristentalk 15 Uhr
Geführter Rundgang 16 Uhr

Sonntag, 12. Mai 2019
Künstler-/Galeristentalk 15 Uhr

 
 
 
 
Newsletter des Verbandes der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Sie erhalten diesen Newslett er, auf Grund Ihrer Anmeldung. Sofern Sie diese Mail versehentlich erhalten, bitten wir um Entschuldigung. Falls Sie keine weitere Newsletter erhalten wollen, nutzen Sie den nebenstehenden Link: Vom Newsletter abmelden