Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Hans Pölkow, Ministerin Birgit Hesse (Foto: Udo Rathke)

Fotograf Hans Pölkow mit Landeskulturpreis 2017 ausgezeichnet

Hans Pölkow aus Sarmstorf bei Güstrow ist am 29.11.2017 mit dem Landeskulturpreis 2017 ausgezeichnet worden. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) überreichte den Preis in einem Festakt in Schwerin. Den Kulturförderpreis erhielt das Projekt polenmARkT e.V. aus Greifswald.

Hans Pölkow blickt auf ein schaffensreiches Leben zurück. In seiner Arbeit als Fotograf hat er es zu einer Meisterschaft gebracht, die im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern einmalig ist. In seiner Arbeitsweise und in seinem künstlerischen Stil kann man ihn als einen Vertreter einer Kunstauffassung betrachten, die man als „klassische Moderne“ bezeichnet. Seine fotografischen Bilder sind Lichtkompositionen, die internationalen Meistern dieses Genres in nichts nachstehen. Seine Konzentration auf die analoge Schwarz-weiß-Technik bewahrt die Tradition und führt sie auch in der Gegenwart, die durch eine schnelllebige Bilderflut gekennzeichnet ist, zu hoher Vollendung. Seine handwerkliche Meisterschaft und hohe geistige Konzentration führen ihn zu einmaligen und aussagestarken Porträts. Die vielen Persönlichkeiten, die Hans Pölkow in seinem Leben kennlernte, haben einen wahren Schatz an Porträts entstehen lassen. Dazu gehören Porträts von Claudio Abbado, Alfred Ahner, Louis Armstrong, Gilbert Bécaud, Heinz Berggruen, Leonard Bernstein, Paul Dessau, Kate Diehn-Bitt, Tilla Durieux, Johnny Friedlaender, John Heartfield, Marianne Hoppe, Alfred Hrdlicka, Jo Jastram, Kurt Masur, Arno Mohr, Charlotte E. Pauly, Krzysztof Penderecki, Käthe Reichel, Swjatoslaw Richter, Wilhelm Rudolph, Elisabeth Sittig, Werner Stötzer und vielen anderen.

Seine künstlerische Arbeitsweise und geistige Haltung sind etwas, das auch einer jüngeren Künstlergeneration eine wertvolle Orientierung bieten kann. Strenge, Kontinuität und Bewahrung einer Tradition wie sie Hans Pölkow in seinem Werk demonstriert sind wichtige Werte, um künstlerisch auf die Herausforderungen unserer Zeit zu reagieren.

Newsletter | Impressum | Kontakt | Mitglieder Login